Bestellerprinzip und Folgen

Makleraufwand statt Provision | 7/4/2016

Makleraufwand statt Provision, eine Alternative, sie sich
in Zukunft bewähren könnte und Folge des

Bestellerprinzips.

Hier praktizieren einige Maklerbüros in Deutschland,

die Abrechnung nach Stundenlohn. Kunde beauftragt
Makler und nimmt deren Beratung in Anspruch. Es folgen
weitere Dienstleistungen, die ausdrücklich erwünscht sind,
Makler rechnet hierfür 88€/h Aufwandsentschädigung ab.

Es wäre zumindest eine gerechtere Verteilung der Kosten auf
alle Kunden, die den Makler bisher für Beratung, Besichtigung und Unterlagen kostenfrei in Anspruch genommen haben.