Zwangsversteigerung

Versteigerungsobjekt, eine Alternative? | 23/7/2017

Immobilienerwerb in der Zwangsversteigerung - eine lohnenswerte Alternative oder ein Albtraum?

Der Traum vom Eigenheim kann schnell zu Ende sein. Geplatze Kreditverträge durch falsche Absicherungen des Rahmenvertrages sind ein Grund.
Oft erfüllen sich Hausbauwillige den Traum ihres Eigenheimes ohne Eigenkapital mit privaten Darlehen des Hausbauunternehmens oder Privatpersonen, das kann gut gehen, muß aber nicht. Denn, kommt es zu unerwarteten Änderungen wie Arbeitslosigkeit, Ehescheidung, Verlust des Partners oder eine Überschuldung kann man ohne Rücklagen das Loch nicht stopfen und über kurz oder lang geht die Immobilie in die

Zwangsversteigerung.

Was des einen Leid, ist des anderen Freud. So traurig, wie der Verlust des Hauses für den Einen ist, so kommt u.U. eine Familie zu ihrem Glück.

Zwangsversteigerungen haben in den letzten 3 Jahren wieder zugenommen. Auch, wenn nicht alle Objekte durch ein Zwangsversteigerungsverfahren gezogen werden und der eine oder andere Termin wieder abgenommen wird und nicht zustande kommt. Dennoch lohnt sich der Weg zum Amtsgericht oder ein Blick in www.zvg.com.

Hier finden Sie nach Bundesland und Stadt geordnet:

Einfamilienhäuser, Wohnungen, Grundstücke und vielleicht auch demnächst Ihre Traumimmobilie.

Guter Rat ist nicht teuer. Wir beraten in dem Zusammenhang, mit welchen Risiken Sie rechnen müssen, worauf Sie achten müssen und welche Möglichkeiten Sie u.U. in einem vorhergehenden Ausbietungsverfahren Sie haben:

 

www.lampe-immobilien.de