Bieterhinweise im Zwangsversteigerungverfahren

Sicherheiten Zwangsversteigerung | 10/9/2017

Auch in Zeiten, wo Immobilien auf dem Markt auf Grund steigender Nachfrage immer knapper werden und die Immobilienpreise gerade in Großstädten explodieren, erhofft sich der eine oder andere Bauträger, Makler, Rechtsanwalt oder Privatkunde ein Schnäppchen in der Zwangsversteigerung. Hier gilt es besonnen und mit fundiertem Fachwissen sich in die Versteigerung zu begeben und einen kühlen Kopf zu bewahren. Immobilien, die man nicht selbst augenscheinlich innen und außen besichtigen konnte, sollte man mit Argwohn betrachten und das Gutachten hinterfragen. Gutachten haben im übrigen nur nachrichtlichen Wert und keine Haftungsgrundlage. Achten Sie genau auf die Formulierungen im Gutachten oder holen sich vorher fachkundigen Rat. Diesen Hinweis kann man Privatkunden nur mit auf den Weg geben.

Aber auch Bauträger machen Fehler im Versteigerungsverfahren. So ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass der Bieter nicht identisch war mit dem Sicherungsleistenden.

In einem Urteil BGH Az VZB 96/16 hat der Bundesgerichtshof die erneute Zwangsversteigerung nach Zuschlagserteilung durch den Gläubiger als rechtmäßig erklärt, weil der Sicherungsgeber und Bieter nicht übereinstimmten.

Wichtig ist, dass bei einer Sicherheitsleistung (10% des aufgerufenen Verkehrswertes) der Verwendungszweck genau definiert ist. Enthält die Zahlungsanweisung eine Verwendungsbeschränkung hat das Vollstreckungsgericht davon auszugehen, dass die genannte Person im eigenen Namen bieten kann oder einen fremden Namen als Bieter einsetzt. 

Auch die Ersteigerung eines bebauten und schon länger nicht mehr genutzten Grundstückes mit Parzellierung in Einzelgrundstücken kann interessant sein. Der Aufwand lohnt sich hier schon durch den günstigen Einstieg im Zwangsversteigerungsverfahren.

In München sind Grundstückspreise von 800€/m² keine Seltenheit, in Neu Ulm liegen d Grundstückspreise bei 650€/m² und höher in Magdeburg beginnen sie bei 70€/m² und liegen im Durchschnitt bei 130€/m² bis 150€/m² in Neubaugebieten mit guten Lagen.

Für eine persönliche und ausführliche Beratung in Sachen Immobilienkauf, Erbpachtrecht, Mietkauf und Zwangsversteigerung können Sie sich an das Büro Sylvia Lampe Immobilien in Magdeburg wenden.