Kapitalanlage

Immobilien, die sichersten Kapitalanlagen | 12/12/2020

Es gibt kaum eine Anlagenform, die sicher und gut nachgefragt und weniger risikobehaftet ist, wie eine Immobilie.

Welche Formen der Geldanlage gibt es - allgemein bekannt:

1. Festgeld - langfristige Anlage mit kleinen aber gesichertem Zinssatz

2. Fonds und Aktien - flexibel verfügbar, wenn nicht gebunden angelegt, sollte gestreut werden, um einen hohen Verlust und das Risiko zu deckeln, oft mit Servicegebühren verbunden,wenn über Banken oder Berater vermittelt, 25% Besteuerung

3. Sachwerte: Solarmodule, Windkraftanlagen, Silber, Gold, Grundstücke und Immobilien

 

Von den hier genannten, empfehle ich Grundstücke und Immobilien

überschaubar, beleihbar, nicht vermehrbar und wertsteigernd.

 

Wie z.B. eine Eigentumswohnung.

In den letzten 10 Jahren ist hier eine Steigerung von bis zu 50-70% je nach Lage zu verzeichnen. Eine Immobilie z.B. gefragte Eigentumswohnung die vor 5 Jahren erworben wurde, bringt heute im Schnitt 30% mehr im KP. Dies ist nicht zuletzt der großen Nachfrage und den niedrigen Zinsen geschuldet.  Hatte ein Darlehensnehmer in den 90er noch einen Zins von 12-14% zu zahlen, fielen die Zinssätze im laufe der Jahre auf 8%, 6%,4% und jetzt um die 1%. Die Kehrseite ist der Werteverfall des Geldes, die Inflation und das es auf der Bank keine Zinsen bis Negativzinsen gibt.

Doch was ist eine gute Anlage bei einer Immobilie und wie berechnet man als Ottonormalverbraucher den Aufwand und Nutzen?

Hier ein Linktipp für meine Kunden. Die passende Immobilie Eigentumswohnung in Magdeburg 3,5 Zimmer 460€ Kaltmiete +NK (Hausgeld z.Zt. 280€ mtl.) KP 90.000 € VB zzgl. 3%+Ust Käufer und 3%+Ust Verkäuferprovision habe ich gerade neu ins Angebot bekommen. 

Im Internet findet man dazu im Test auch Rendite und Steuerrechner