Immobilieneigentum im Alter

Verkaufen und wohnen bleiben | 16/10/2020

.... ist das mgl?

Hier würde ich ein klares ja äußern. Hier möchte ich auf einen älteren Blog aus meiner Beratungstätigkeit verweisen:

Alte Modelle wieder im kommen

Leibrente - Hausverkauf | 15/8/2019
 
In den letzten Jahren sind einige Kapitalgesellschaften wie die Leibrenten Grundbesitz AG aber auch private Investorengesellschaften gegründet wurden, die auf der Basis der Leibrente Immobilien kaufen.
Hier sind die Verträge durch Fachanwälte und Steuerberater aber genau zu durchleuchten, um so objektiv den Wertzufluss der kommenden Jahre zu berücksichtigen.
Eine der einfachen Varianten einer Kapitalgesellschaft ist: die Immobilie wird verkauft und man zahlt eine mtl. Nutzungsgebühr und erhält lebenslanges Wohnrecht. Hier ist nur zu klären , ob der KP marktgerecht war.
Bewußt muss man sich auch sein, dass Immobilienpreise in den nächsten Jahren weiter stark ansteigen werden.
 
Teilverkauf: Bei der Variante kann man Wohnungen in einem Wohnhaus, die eine Abgeschlossenheit nachweisen in Teileigentum aufteilen und verkauft nur einen Teil des Hauses und garantiert dem Käufer ein
Vorkaufsrecht für den Fall, dass man im hohen Alter die Wohnung in dem Haus selbst nicht mehr nutzen kann oder möchte bzw. verstirbt.
In dem Zusammenhang gibt es auch andere interessante steuerliche Modelle.
z.B. ältere Person kann auf Dauer das Haus nicht halten, zu groß, zu viel Fläche ungenutzt, zu hohe Kosten und ohne Hilfe Dritter ist die Erhaltung nicht mgl.
 
Dann könnte man das Wohnhaus an Kinder oder Enkelkinder verkaufen mit einem Teilwohnrecht. So haben die Kinder/Enkelkinder die Möglichkeit der Sanierung/Modernisierung/Umbau - können es selbst nutzen
oder fremd vermieten. Bei dem Modell gibt es viele steuerlich interessante Modelle, die man gemeinsam mit einem Steuerberater durchleuchten kann.
Der KP könnte gestundet oder erlassen werden und bei einem Darlehen, wären die Zinsen bis 800€ im Jahr noch steuerlich ansetzbar als Aufwand.
Beim Verkauf kann Afa geltend gemacht werden z.B. für Immobilien vor 1925 2,5% und nach 1925 2% jährlich auf den Gebäudewert.
Renovierungs- und Modernisierungsaufwand für nicht selbstgenutzen Teil kann steuerlich als Aufwand Geltend gemacht werden.
Außerdem sollte man bei energetischen Modernisierungen die Möglichkeit der Nutzung von Fördermitteln nicht außer Acht lassen.
Für die ältere Person die Unterstützung durch die Krankenkasse beim Umbau des Bades oder Einbau des Liftes ist auch ein interessanter Aspekt.
Als ältere Person im Haus wohnen zu bleiben und dennoch das Haus abzugeben, kann also eine win-win-Situation sein und zu dieser Aufwertung der Immobilie wäre es nicht gekommen, hätte man sich als
Eigentümer mit dem Blick in die Zukunft nicht nach Alternativen umgesehen.
 
Mein Fazit: Immobilie abgeben und wohnen im Haus oder der Wohnung bleiben bis es nicht mehr geht ist möglich als Alternative zum altersgerechten oder betreuten Wohnen im Heim.
 
Wer seine Immobilie im Alter verkaufen möchte und eine Beratung und Hilfe sucht, bitte einfach einen Termin vereinbaren.
 
Wir gehen gern gemeinsam alle Optionen durch
 
Verkauf mit und ohne Wohnrecht
Ratenkauf
Mietkauf
Leibrente