2025 greift die Grundsteuerreform. Dies bedeutet: zum Stichtag 1.1.22 wird die Bemessungsgrundlage neu berechnet.

In Sachsen-Anhalt müssen über 1,3 Mio Grundstücke neu bewertet werden. Aus Angst vor Unwissenheit und Fehlern in der Zuarbeit zögern viele Eigentümer die Abgabe hinaus.
Viele Fragen beschäftigen seit einiger Zeit auch unsere Kunden und Investoren. Welche Angaben sind wirklich wichtig? Wir haben doch gerade erst den Zensus 2022 ausgefüllt und nun schon wieder ein neues Formular. Was ist ein Hebesatz? Warum hat sich unser Bodenrichtwert im letzten Jahr verdoppelt? Welchen Einfluss nimmt die Stadt die Gemeinde bei der Berechnung der Grundsteuer? Welchen Einfluss hat das Finanzamt? Wie fülle ich die Daten in der Festestellungserkärung richtig aus? Wie berechnet sich die neue Grundsteuer?
Wer darf die Formulare ausfüllen? Was macht ein Rentner ohne Computer?

Zusammenfassung

Bereits in vorigen Blogbeiträgen habe ich hier die Fragen schon zum Ausfüllen und zum Stichtag beantwortet und zahlreichen Kunden am Telefon oder im Büro mit Rat zur Seite gestanden. Die allgemeine und neue Berechnungsformel ab 22 ist:

Immobilienwert/Grundvermögen x Grundsteuermesszahl x Hebesatz = Jahresgrundsteuer

Ausfüllen darf ein Bescheid der Antragsteller/Eigentümer/Erbe/Nachlaßverwalter/Steuerberater oder nahe Familienangehörige, wenn selbst das Ausfüllen nicht oder nicht mehr mgl. ist. Es gibt das Programm "Elster" vom Finanzamt und die Plattform der Landeshauptstadt Magdeburg bietet für den, der nicht "Elster" nutzt, ein Formular.

Sie benötigen den Bodenrichtwert, die Größe des Grundstücks, die Wfll., die Zimmeranzahl, ggf. bei einer Eigentumswohnung Miteigentumsanteile, das Baujahr, den Stand der letzten Moderniesierung.
Aber damit bekommen Sie noch keine Auskunft zum ungefähren Wert der neuen Grundsteuer. Sie haben nur eine Zuarbeit dem Finanzamt für die Berechnung des Wertes geleistet. Alle Zuarbeiten müssen dort im Oktober 22 erfaßt sein, um den Termin 31.12.22 zu halten. Ein sportliches Ziel des Finanzamtes und viele Verbände haben ein Veto eingelegt gegen die gesetzliche Grundlage, da der Termin zu knapp kalkuliert und vorgegeben ist.


Ich wäre nicht Fachfrau genug und als Makler in Magdeburg mit beruflicher Ausbildung in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft qualifiziert, wenn ich Ihnen nicht ein Beispiel für die neue Grundsteuerberechnung vor dem Finanzamt aufzeigen könnte.

Das Beispiel ist eine ETW vermietet 55 m² in einem 7 WE Objekt Baujahr 1910, 1995 umfangreich saniert. 319m² Grundstück   110/1000stel Miteigentumsanteile. Die neue Grundsteuer 2022 für dieses Objekt in 39114 Magdeburg.

Mehr zu diesem  und anderen Themen finden Sie hier

Einen wertvollen Tipp an dieser Stelle zu den Fragen:

Wie hoch wird die Grundsteuer?

Wie berechne ich meine Grundsteuer? Grundsteuer für Sachsen-Anhalt     Grundsteuer selbst berechnen

 

 

 

 

Suche